Thema: Erektionsstörungen Ursachen und Behandlung

Die meisten Männer sind mit temporären Potenzstörungen, Mangel an Erektion oder die Unfähigkeit die Erektion zu unterstützen, konfrontiert. Vorübergehender Verlust der sexuellen Funktion kann durch Stress, Alkoholvergiftung, Angst oder aus anderen Gründen, die vorübergehender Natur sind, verursacht werden. Die andere Seite des Problems - lange erektile Dysfunktion bei Männern, die Behandlung von denen nicht verschoben werden kann.

Erektionsstörungen Ursachen

Wirksame Behandlung der erektilen Dysfunktion beinhaltet die richtige Diagnose der Erkrankung oder Störung, die es verursacht. Vielleicht gibt es die klassischen Effekte der schlechten Wahl des Lebensstils: der Mangel an regelmäßiger Bewegung, schlechte Ernährung, Rauchen, Alkoholmissbrauch, Stress-Bedingungen und andere psycho-emotionalen Überlastung.

Wenn die Ursachen der erektilen Dysfunktion psychisch zuständig sind, ist es genug die Einhaltung des Tagesplans und selbst eigene Gesundheit zu überwachen, um die sexuellen Probleme für immer zu beheben.

Aber erektile Dysfunktion kann auch durch eine Krankheit der folgenden Gruppen verursacht werden:

  • Hormonelle Störungen, die Testosteronmangel verursachen;

  • Neurogene. Pathologien des Nervensystems, Schäden an Nerven. Trauma und Erkrankungen des Nervensystems hervorrufen Schwierigkeiten in Nervenimpulse vorbei, die eine Verletzung der Potenz bringt;

  • Gefäßerkrankungen der Blutversorgung des Penis kann durch die Anwesenheit von Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems verursacht werden - Diabetes, Arteriosklerose und Bluthochdruck.

Die Behandlung der Erektionsstörungen soll man am besten nach einer Definition von ihren Gründen zu beginnen, dies kann nicht eine bestimmte Krankheit sein. Bestimmte Gruppen von Medikamenten können auch negativ auf die sexuelle Funktion von Männern betreffen, und nach der Verwendung dieser Medikamente wird ein Mann wieder in der Lage sein, eine stabile Potenz zu haben.

Die Behandlung der erektilen Dysfunktion

Die richtige Behandlung der erektilen Dysfunktion beinhaltet Beratung mit einem Spezialisten. Ein Arzt kann die Erektionsstörungen Ursachen, ihre Schwere und Art bestimmen, und eine optimale Rehabilitation entwickeln. Die Verwendung von Medikamenten und Hormoninjektionen sind am meisten wirksam.

Im Extremfall, wenn es um die körpereigenen körperlichen Probleme oder sehr schweren psychischen Trauma kommt, zur vollständigen Wiederherstellung kann Chirurgie (Penisprothese) erforderlich sein. Aber solche Situationen sind sehr selten und in 94% der Fälle, tritt die Verbesserung nach der Verwendung von Potenzmitteln.

Positive Wirkung zu erreichen, helfen die Original-Potenzmittel Viagra, Levitra und Cialis und ihre Generika. Potenzmittel verbessern den Blutfluss zu den Genitalien und gewährleisten eine dauerhafte Erektion.

Share