Thema: Erektile Dysfunktion - Was ist eine Erektile Dysfunktion? (new)

Eine große Anzahl von systemischen chronischen Krankheiten und Krankheiten verursachen erektilen Dysfunktion durch Einwirkung auf die vaskuläre, neurologische, hormonelle oder psychologischen Mechanismen. Chronische periphere arterielle Verschlusskrankheit, Bluthochdruck und Diabetes mellitus sind unter denen prädisponierende Faktoren für die erektile Dysfunktion, die auf früheren auf dieser Site berührt worden. All diese Faktoren gesteuert werden kann, und die Sache, die Ihnen helfen, dies zu tun wird, ist cialis professional.

In einem Bericht, etwa 60 Prozent der Männer leiden Sklerodermie, eine vaskuläre Erkrankung der Haut, zeigten kleine Arterie Läsionen, die verringerte Blutzufuhr zum Penis. Mit chronischer Niereninsuffizienz wurde berichtet, dass der erektilen Dysfunktion führen in bis zu 40 Prozent der Männer betroffen. Erektile Dysfunktion kann sich auf nicht weniger als 50 Prozent der Patienten mit Alkohol-induzierte Leberzirrhose.

Die AIDS-Epidemie hat uns erschreckende Bilder von chronischen Erkrankungen und Todesfälle bei Jugendlichen und zur gleichen Zeit ein charakteristisches Neuropathie entwickelt, die neurogenen erektilen Dysfunktion umfasst.
Verlust der Erektion wurde in 53 Prozent einer Gruppe von fünfzig bis fünf männlichen Alzheimer-Patienten gemeldet. Diese Gruppe hatte ein Durchschnittsalter von 70 years52 aber interessanterweise nicht zeigen eine Korrelation zwischen dem Grad der erektilen Dysfunktion und dem Ausmaß der kognitiven Beeinträchtigung, des Alters oder der Grad der Depression.

Chronisch-obstruktive Lungenerkrankung, Emphysem, wurde ebenfalls berichtet, dass mit erektiler Dysfunktion in Verbindung gebracht werden. Eine große Anzahl von Patienten mit diesem Problem sind chronische Raucher und man würde den Mechanismus vermuten, dass sie Gefäßerkrankungen bezogen sein, sondern in diesem Bericht dieser Gruppe von Patienten hatten keine höhere Inzidenz von vaskulären Erkrankungen, wie Ultraschall-Untersuchung der peripheren Pulse bewertet . Diese Studie weist darauf hin, dass die Lungenkrankheit selbst kann die primäre ätiologische Faktor.

Sonstige chronische Probleme, wie Anorexia nervosa, haben zur Behandlung der erektilen Dysfunktion mit der neurologischen Komplikationen geführt. Die erektile Dysfunktion Symptome in einer Gruppe von Patienten wurden durch die Behandlung ihrer Elektrolyt-und Flüssigkeitsmangel ausgeglichen umgekehrt.

Männer unter Depressionen leiden, können erektile Dysfunktion auf eine verminderte Testosteronspiegel durch erhöhte Werte von einer endokrinen Faktor verursacht haben (Corticotropin-Releasing-Faktor). Interessant ist, dass die Behandlung dieser Erkrankung mit antidepressiven Medikamenten verschlechtert sich manchmal die erektile Dysfunktion.

Share