Thema: Keine Morgenlatte mehr

Hallo Zusammen.

Ich bin 26 Jahre alt, verheiratet. Vor etwa 2 Jahren begann meine morgendliche Erektion zu schwächen. Manchmal habe ich keinen Morgenlatte. Zuerst dachte ich, es ist normal, aber ich las einige Literatur und stellte fest, dass es nicht sehr gut ist. Mein Sexualleben ist regelmäßig, ungefähr 7-10 Mal pro Woche, es gibt keine Probleme mit der Erektion, ich esse gut,  genügend Vitamine, schlaffe auch gut. Ich nehme keine Medikamente und bin gesund. Aber was soll ich jetzt tun?? Vielleicht ich einige tests zu machen oder Präparate zu nehmen?

Share

2 Zuletzt bearbeitet von Marak (2018-11-30 09:03:33)

Re: Keine Morgenlatte mehr

Hallo!

Die morgendlichen Erektionen schwächen sich ab dem 20. Lebensjahr ab (es gibt keine morgendliche Erektion) und im Alter 30 Jahren können sie recht selten werden. Wenn die morgendliche Erektion verschwand oder weniger häufig auftrat, gibt es trotz fehlender morgendlicher Erektion immer noch keinen Grund zur Sorge. Der Mann kann nächtliche Erektionen haben, die sehr schwer zu kontrollieren sind. Wenn Sex regelmäßig ist - am wahrscheinlichsten ist alles gut. Aber die Konsultation des Arztes wird nicht verhindern und hilft, die Nervosität zu beseitigen. Wenn der Arzt sagt, dass alles in Ordnung ist, wird Mann irgendwie beruhigt sein.

Share

3 Zuletzt bearbeitet von TomasFi35 (2018-11-30 15:17:02)

Re: Keine Morgenlatte mehr

Hallo,

Das ist nicht ausgeschlossen.  Morgenlatte ensteht aufgrund einer überströmenden Blase. Wenn ich abends vor dem Schlaf pinkle oder nicht viel Wasser trinke, kann ich keine morgendliche Erektion haben. Dabei sagen Sie dass Sex gut und regelmäßig ist.

Share

4

Re: Keine Morgenlatte mehr

Vielleicht trinken oder rauchen Sie gern? So kann die Erektion sogar in 20 Jahren schwachen

Share

5

Re: Keine Morgenlatte mehr

Hallo,

Rauchen Sie? Hier ist meine Erfahrung , vielleicht es nützlich sein.

Als ich 16 war, fing ich mit dem Rauchen an. Ich dachte, dass ich erwachsen bin und fand es cool. Ich habe diesen Scheiß 10 Jahren geraucht. Aber ich wollte immer mit dem Rauchen aufhören. Jeder Raucher hat immer einen Grund, nicht aufzuhören - wofür? Mein Opa rauchte bis 90 Jahre und war immer gesund, und  viele berühmte und erfolgreiche Menschen rauchen Zigaretten und Zigarren.

Die negativen Auswirkungen des Rauchens blieben nicht verschont. Jedes Jahr wurden diese Störungen immer deutlicher. Dyspnoe, gelbe Zähne, schlechter Schlaf und der letzte Strohhalm war die schwache Potenz im Alter von 24 Jahren  (keine Erektion am Morgen, weicher Penis).

Zuerst habe ich diese Fakten nicht miteinander verbunden: Erektionsprobleme und Rauchen. Ich dachte, es wäre eine gewöhnliche Horrorgeschichte für Raucher. Ich suchte nach den Gründen: Stress bei der Arbeit und die Müdigkeit beeinflussen auch die Männerpotenz. Dann wandte ich mich an den Arzt. Tests und Hormonspiegel waren normal. Und dann fragte der Arzt nach dem Rauchen. Er empfahl Rauchen aufzuhören oder die Anzahl der Zigaretten zu reduzieren. Rauchen beeinflusst negativ die Potenz. Wissenschaftliche Studien zeigen, dass Männer, die eine  Schachtel Zigaretten pro Tag rauchen,  40% höhere Wahrscheinlichkeit haben, eine erektile Dysfunktion zu entwickeln, als Nichtraucher. Es stellte sich als wahr heraus.

Es wäre empfehlenswert, seinen Lebensstil zu überdenken. Keine Zigaretten, Sport jeden Tag und Diät. Dritter Monat ohne Zigaretten und ich fühle mich super. Wenn ich zwischen Sex und Zigaretten wählen muss, wähle ich Sex. Ich und fühle mich erleichtert und selbstbewusst - Starke Potenz und Erektion, Empfindlichkeit, Morgenlatte.

Vielleicht ist keine Morgenlatte ist mit den Zigaretten oder dem Alkohol verbunden, versuchen Sie, die Pause zu machen. Ich empfehle aber auch, einen Arzt aufzusuchen, da dies eine genauere Antwort gibt, warum Sie keine morgendliche Erektion haben.

Share