Thema: Potenzmittel für Männer - Arzneimittel zur Erektion Verbesserun

Arzneimittel und Medizinprodukte zur Potenzsteigerung

Es ist bekannt, dass das Viagra das populärste Potenzmittel für die Männer ist (Sildenafil, Pfizer), sowie auch die spätere Entwicklung von pharmazeutischen Unternehmen Cialis (Tadalafil, Lilly Pharma), Levitra (Vardenafil, Bayer). Auch heute wird die Farm-Industrie  aktiv generische Versionen dieser Potenzmittel produziert.

Die bekanntesten Potenzmittel für Männer. Geschichte

1. Viagra (Pfizer, USA). Seltsamerweise wurde der Wirkstoff des Medikaments Viagra (Sildenafil) ganz zufällig entdeckt.

In 1992 leiteten die Mitarbeiter der Gesellschaft "Pfizer" die klinischen Teste des neuen Stoffes Sildenafil Citrat als Heilmittel für eine Reihe von Herzerkrankungen. Studien haben nicht erfolgreich gewesen.

Jedoch haben die Mitarbeiter der Gesellschaft die sonderbare Tatsache beachtet: viele Freiwillige, die an den Forschungen teilnehmen, haben verzichtet, das Präparat zurück zurückzugeben. Anschließend wurde festgestellt, dass Sildenafil Citrat den Blutfluss in den Beckenorganen erhöht (einschließlich Geschlechtsorgane), und verbessert die Qualität der Erektion. Die Fachkräfte haben entschieden diesen Effekt, gründlich zu untersuchen. Und jetzt bringt Viagra vielen Männer Freude, und die Mitarbeiter der Gesellschaft "Pfizer" haben ein fantastischer Gewinn.

2. Cialis(Lilly Pharma, USA). Die interessanteste  Tatsache in der Geschichte dieses Potenzmittels, dass die Gesellschaft "ICOS", die sich die Forschungen von Tadalafil ab 1990 beschäftigte, aus irgendwelchen Gründen es im Aspekt des Einflusses auf erektile Funktion des Menschen nicht prüfte. Die Gelehrten bemerkten es nur im Jahr 1995, wenn das Viagra schon begonnen hat, den Schöpfern die sagenhaften Gewinne zu bringen.

Das Präparat ist zum Weltmarkt nur im Jahr 2003 geraten.Jedoch hat solche Gewinne den Schöpfern schon nicht gebracht, da gleichzeitig mit Cialis wurde Levitra verkauft. Aber Cialis hat sicher seinen Platz durch die sehr langfristige Wirkdauer genommen. Potenzmittel wirkt 36 Stunden.

3. Levitra (Bayer, Deutschland). Die britische Firma «GlaxoSmithKline» wollte seinen Teil der erektilen Pharmakologie Markt zu bekommen und begann, ein Potenzmittel zu entwickeln. Die Entwicklungen wurden vom Erfolg in 1994 gekrönt. Eine der Unterabteilungen der Gesellschaft hat den Stoff Vardenafil bekommen, das die Männerpotenz positiv beeinflusste. Im Jahr 2001 waren die Briten erzwungen, die Allianz mit der deutschen pharmakologischen Gesellschaft «Bayer AG» zu schaffen. Das Ergebnis dieser fruchtbringenden Vereinigung wurde  die Veröffentlichung in 2003 auf den Weltmarkt des Präparates Levitra.

Wer weiß, vielleicht wird der vierte Konkurrent von Viagra in ein paar Jahren erscheinen, der augenblicklich wirken wird und keine Gegenanzeigen und Nebenwirkungen haben. Aber für heute bietet der Potenzmittel Markt nur dieser drei Hauptpräparate zur Potenzsteigerung, aber jetzt benutzen immer mehr die Popularität ihre Generika. Ihre Besonderheit ist, dass der Effekt von der Anwendung selb ist aber der Preis wesentlich niedriger ist.

Warum sind Generika so billig?

Es existieren einige Faktoren, die die Senkung des Preises der Potenzmittel für Männer wesentlich beeinflussen.


  • Werbefeldzug.  Die Kosten für eine Werbekampagne von Original Medikamenten sind sehr hoch, deshalb ist der Preis auch hoch.

  • Priorität auf dem Markt. Entwicklung von Generika besteht aus einer Reihe von rechtlichen und pharmakologischen Tricks. Oft kommt es vor, dass nicht nur die Aktionen der Original Substanz unter Patentschutz ist, sondern auch die Fertigungsprozesse. Die Entwickler von Generika sollen wirklich versuchen, alle rechtlichen Hindernisse zu vermeiden und die Arzneimittelherstellung Technologie von Grund auf neu zu erstellen. In diesem Fall ist dem Entwickler von Generika wichtig, dass das Generika das erste wird, so wird der Prozess der Herstellung des Endproduktes so sorgfältig wie möglich vereinfacht. Als Ergebnis wird die Molekülstrukture von Generika einfacher im Vergleich mit dem Original.
    Aufgrund dieser Tatsache sind oft Generika viel wirksamer als Original Medikament.

  • Verfügbarkeit. Es ist relativ leicht die Meisterschaft am Markt zu gewinnen. Es ist viel komplizierter, es festzuhalten. Deshalb bemühen sich die Gesellschaften-Hersteller von Generika neben der Vereinfachung des Prozesses der Synthese des Präparates, es zu verbilligen. Die schnelle und einfache Produktion ― der Schlüssel zum Erfolg am Generika-Markt.


Billig heißt nicht schlecht

Man soll dem verbreiteten Irrtum bezüglich der Beziehung der Qualität und der Erzeugungskosten des Finalproduktes nicht nachzugeben. Es handelt sich darum, dass Generika die medizinischen Präparate sind, deshalb bevor zum Weltmarkt zu geraten, werden sie auf den menschlichen Auswirkungen der zuständigen Behörden geprüft. Alle Testen können von einem bis zu drei Jahren nehmen. Und die Prüfung wird gleichzeitig in mindestens zehn Ländern durchgeführt.

Wenn Sie erektile Dysfunktion haben, bedeutet es nicht, dass man über Sex vergessen muss. Die moderne Medizin bietet die kostengünstige und effektive Lösungen für die Erektionsprobleme.

Share